ipod nano 6g unter Linux synchronisieren

Verfasst von Stephan Schielke

Veröffentlicht am 29.06.2011

(Stand Dezember 2012) Es ist nicht möglich die aktuellen Ipods unter Linux mit Musik etc. zu versorgen. Ich habe eine Notlösung gefunden, welche nicht schön ist aber funktioniert...

Ipod Nano 6G Multi-touch display
Bild von phossil

Das Problem: Die bisher gültigen Bibliotheken für den Zugriff auf die Ipods sind mit den neuen Modellen veraltet. Apple hat ein neues Datenbankformat eingeführt. Dieses Format ist nicht öffentlich einsehbar und muss sehr aufwendig geknackt werden. Das ist bisher noch nicht erfolgt und es bewegt sich die letzten Monate leider auch nichts in die Richtung.

Die Bibliothek die die alten Ipods ansprechen kann heißt gtkpod und wird von Amarok, Banshee und allen anderen großen Musikplayern in der Linux-Welt verwendet. Man kann sich in die Mailingliste eintragen um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wer weiterhin neue Infos möchte sollte dieser Frage auf askubuntu.com folgen: How to sync with iPod Nano 6G?

Fehlgeschlagene Lösungsansätze:

  • ITunes 10 unter Wine funktioniert (noch) nicht.
    • ältere ITunes-Versionen können mit den neuen Ipods nicht umgehen
  • Alle großen Musikplayer benutzen eine veraltete Ipod-Bibliothek
  • Manuelles kopieren der Lieder auf das USB-Gerät ist nicht möglich

Die Notlösung: Ich habe mir unter Ubuntu (11.04 natty) mit VirtualBox 4 eine Virtuelle Maschine aufgesetzt auf der ein Windows XP läuft. VirtualBox und das Windows Gastsystem erkennen den angeschlossenen Ipod nano. Ein dort installiertes Itunes läuft ohne Probleme. Meine Musik wird über einen Shared Folder dem Windows und Itunes zur Verfügung gestellt.

Verwendet habe ich die Personal Use and Evaluation License (PUEL) und nicht die Open Source Edition (OSE) aufgrund der USB-Geräte-Unterstützung. Des weiteren habe ich der VirtualBox das Oracle Extension Pack installiert.

Profitipp: Sich keinen neuen Ipod schenken lassen und schon gar nicht kaufen!