Benutzung der Millisekunden in Oracle

Verfasst von Stephan Schielke

Veröffentlicht am 23.12.2010

Dutzende blogs und Tutorial-Seiten geben an man könne mit SYSDATE auch die FF Format Option benutzen. Dies ist falsch.

FF Steht für die "fractional seconds" (Sekundenbruchteile). Mit FF1 bis FF9 kann man angeben ob zum Beispiel

Millisekunden(FF3)
Mikrosekunden(FF6)
Nanosekunden(FF9)
verwendet werden sollen.

Der richtige Befehl lautet:

SELECT TO_CHAR(SYSTIMESTAMP, 'HH24:MI:SS:FF3') from dual;
anstelle von:
SELECT TO_CHAR(SYSDATE, 'HH24:MI:SS:FF3') from dual;
SYSDATE speichert keine Sekundenbruchteile.