16-Bit-Programme unter 64-bit Windows starten

Verfasst von Stephan Schielke

Veröffentlicht am 13.09.2013

Mir ist eine Multimedia-CD von 1999 in die Hände gefallen, die ich mir gerne einmal anschauen wollte. Dabei habe ich festegestellt, dass diese sich nicht mehr starten lies. Die CD hatte eine START.EXE welche ein altes Media-Programm starten sollte. Nach kurzer Zeit stellte ich fest, dass es sich um eine 16-Bit Anwendung handelte. Ich versuchte das Problem mit dem Windows-Kompatibilitätsmodus zu beheben. Dieser versagte aber, auch auf den Einstellungen wie "Windows 95/98".

Ich besitze einen ganz normal aktuellen Rechner mit einem 64Bit-Prozessor und Betriebssystem. 32-Bit-Anwendungen lassen sich ohne Probleme simulieren, warum aber nicht auch 16-Bit-Programme? Ich habe herausgefunden, dass es eine Grenze gibt wobei es den 64-Bit-Betriebsystemen nicht möglich ist mehr als eine "Bit-Variante" zu simulieren und das ist nunmal die 32-Bit-Variante. Auf 64-Bit-Systemen lassen sich also nur 64- und 32-Bit-Anwendungen ohne weiteres starten, nicht aber zusätzlich noch 16-Bit-Programme.

Als nächstes suchte ich nach einer Spezialsoftware die 16-Bit-Programme starten konnte und stieß auf DOSBox. Mich in eine neue Software einzuarbeiten, bei der die Erfolgsaussichten nicht bei 100% lagen, empfand ich als zu mühselig und wenig vielversprechend. Ich suchte nach einer anderen Lösung. Da viel mir ein, dass 32-Bit-Systeme auch 16-Programme starten können. Alles was ich also brauchte war ein altes 32-Bit-System. Sowohl mein Laptop als auch mein Rechner waren leider alle schon "zu neu"...

Als Lösung des ganzen Dilemmas bot sich mir die Virtualisierung eines 32-Bit-Systems. Ich bevorzuge die VirtualBox von Oracle (ehemals von SUN) zur Virtualisierung. Nun musste ich noch eine alte Windows XP CD finden und es in der virtuellen Maschine installieren. Die Multimedia-CD habe ich im neuen virtualisierten WindowsXP-32bit-System gemountet und konnte es auch ohne weitere Probleme von dort aus starten.

Um eine alte 16-Bit-Anwendung zu öffnen ist es am einfachsten wenn man noch ein 32-Bit-System zur Verfügung hat. Notfalls muss man sich ein neues 32-Bit-System in einer VM installieren. Ich jedenfalls bin schon gespannt auf die Probleme im 128-Bit-Zeitalter :-)