Der ideale Idealist (Dialog)

Verfasst von Stephan Schielke

Veröffentlicht am 22.04.2014


A: Ich bin nicht gut genug.
B: Gut genug wofür?
A: Für alles!
B: Was alles?
A: Eben alles für sich.
B: Sieh an! Woran lässt sich das messen?
A: Ich bin das Maß!
B: Dann wird es Zeit andere Stäbe zu verwenden.
A: So einfach ist das nicht.
B: Ist es das etwa nicht?
A: Ich bin ein Idealist!
B: Ein Ideal ist stets die abstrakte Idee. Sie ist höchstens zu Anfang und kann vergehen, jedoch nie durch Zutun erreicht werden. Entweder du bist es, verloren oder wirst es nie sein.
A: Sag ich doch; Ich bin nicht gut genug.